revival artwork

Revival: Exklusiv-Interview zum MMORPG – Teil 2

Im zweiten Teil unseres Interviews mit den Entwicklern des kommenden MMORPGs Revival sprechen wir weiter über das PvP des Spiels sowie über das Szenario und weitere Dinge.

Kedhrin Gonzalez, der Creative Director des MMORPGs Revival ist sehr überzeugt vom Spiel und hofft, mit frischen Ideen und neuen Ansätzen das Genre einen Schritt voran bringen zu können. 

revival screenshot 05MMORPG.de: Wie werdet ihr im PvP gegen „Griefer“ und „Ganker“ vorgehen?

Kedhrin Gonzalez: Was Griefer und Ganker definiert, ist subjektiv. In Revival werden wir Mörder und Diebe mit offenen Armen empfangen. Eine große Rolle spielt, dass unser Kampfsystem auf Fähigkeiten basiert und nicht so sehr auf Würfelwürfen. Das schafft eine einheitliche Basis für viele Spieler im Spiel. Sogar jemand, der keine Ahnung davon hat, wie man ein Schwert führt, kann einen Meister-Schwertkämpfer besiegen, wenn er den Dreh raus hat. Genau wie im echten Leben setzen wir auf den Ansatz von „Was könnte passieren“ anstatt „Ich bin Level 80 und man kann mich als Spieler mit Level 20 nicht besiegen, also stirb!“ Man kann auch viele Segnungen von den Göttern erhalten, die den Spielern auf verschiedene Arten helfen, ganz besonders, wenn man es mit Dingen wie Mord und Diebstahl zu tun hat.

MMORPG.de: Warum habt ihr euch für ein Lovecraft-ähnliches Horror-Szenario entscheiden und nicht für ein traditionelles Fantasy-Setting?

Kedhrin Gonzalez: Die Welt von Revival kann man eher so bezeichnen: Robert E. Howard und H.P. Lovecraft haben geheiratet und ein Kind der Liebe gezeugt. Wahnsinn ist angsteinflößend und ich glaube, dass die Angst vor dem Unbekannten die größte Angst in der Welt ist. Erstens ist das Konzept des Wahnsinns faszinierend, dass Götter verschiedener Ebenen verschiedene Ziele verfolgen, die weit über das menschliche Vorstellungsvermögen hinausgehen. Dies eröffnet es, Einfluss auf verschiedenen Ebenen zu üben. Runenbasierte Magie ist ebenfalls hervorragend und erlaubt jede Menge Gänsehaut-Mythen. Außerdem kann ich die Welt von Tolkien nicht ausstehen, da sie auch so ausgelutscht ist, durch den Schmutz gezogen wurde, niedergetrapelt und wie eine Flagge durch die Luft gewedelt wurde. Das hießt aber nicht, dass wir uns nicht auch davon beeinflussen lassen und man keine Ähnlichkeiten sehen wird. Dies soll auch keine Beleidigung gegen Tolkien sein. Aber, wenn ich noch einmal eine sexy und heiße Waldelfin sehe, dann drehe ich durch. Revival spielt in einer mittelalterlichen Welt. Jeder ist schmutzig, es sei denn, man ist ein Adeliger und will aus einem bestimmten Grund „heiß“ aussehen. Man muss baden und es gibt nur Individualisierungsoptionen, die einen „heiß“ aussehen lassen, wenn man dies als Premiuminhalt kauft. Wir möchten so etwas eigentlich nicht im Spiel haben, da es die Atmosphäre einer mittelalterlichen Welt zerstört. Es sei denn, es gibt dafür einen wirklichen Grund.

MMORPG.de: Wie werdet ihr das Spiel mit der Zeit erweitern?

revival screenshot newKedhrin Gonzalez: Ein Kernelement unserer Entwicklung ist, dass Revival klein beginnt und mit der Zeit wächst. Die Welt wird aufgrund der Bedürfnisse der Spieler wachsen und wenn die Story es vorsieht. Da wir ein nicht-lineares Spiel erschaffen, gibt es keine „Endgebiete“ und auch keine „Starterzonen“, sodass jeder Zentimeter der Spielwelt für die Spieler aller Klassen wichtig sein wird. Sollten wir einen neuen Kontinent einführen, dann wird der Ozean eine Brücke dort hin bieten und man kann mit Schiffen zum neuen Kontinent segeln. Einmal gefunden, kann man weitere Routen dorthin eröffnen, sodass immer mehr Spieler Zugang zu diesem Kontinent erhalten. Um das etwas klarer auszudrücken. Schiffe können nicht im tiefen Gewässern fahren, wodurch diese die natürlichen Grenzen der Spielwelt darstellen. Jeder Übergang wird pro Server anders sein, aber die Spieler sollten schnell herausfinden, wie ihre Route aussieht, nachdem etwa fünf Server ihre gefunden haben. Spieler, die neue Länder als erste entdecken, werden auch mit einigen Belohnungen rechnen können.

MMORPG.de: Einige MMOs wie etwa Shroud of the Avatar, Star Citizen oder Elite: Dangerous bieten den Spielern auch einen Single Player Modus an, um eine breitere Zielgruppe zu erreichen, auch, da Single Player RPGs heutzutage wieder sehr beliebt sind. Wird Revival auch so etwas bieten?

Kedhrin Gonzalez: Aktuell haben wir keine Pläne, um eine Single Player Erfahrung in Revival einzuführen. Mit unseren Tools wäre es zwar möglich, aber momentan ist das nicht unser Fokus.

MMORPG.de: Danke für das Gespräch!

Den ersten Teil unseres Interviews findet ihr hier.

Share this post

No comments

Add yours